|
|
|
|
|
|
|
   
                                 
Unterstütze uns!

Deutz F2M317 Stahlschlepper

Als Alternative zu dem F2M315 mit 28 PS konnte ab 1934 auch der F2M317 auch mit 30 PS und 445 ccm mehr Hubraum geliefert werden. Diese Leistungssteigerung wurde durch einen 2 cm längeren Hub des Kolbens erreicht. Der F2M317 wurde, bis auf die erste Version von 1933/34, nur mit Vollverkleidung und Kabine ausgeliefert. Dadurch war er im Vergleich teurer und konnte er nur als reine Zugmaschine eingesetzt werden, während der 28er Wasserdeutz auch als Ackerschlepper eingesetzt. Somit wurde der 28er Wasserdeutz auch deutlich häufiger hergestellt und verkauft. 1942 wurde die Produktion des F2M317 eingestellt und das Nachfolgermodell F2M417 produziert. Heute sind kaum noch Exemplare von dem F2M317 vorhanden.

Bilder

Deutz F2M317 Stahlschlepper Bild 1

Deutz F2M317 Stahlschlepper Bild 2

Deutz F2M317 Stahlschlepper Vorversion

Vorversion des F2M317 von 1933
Dauerleistung 33 PS, Höhstleistung für eine Stunde 36 PS

Motor F2M317

F -> Fahrzeugmotor
2 -> 2 Zylinder
M -> Wassergekühlt
3 -> Motorbaureihe 3
17 -> 17 cm Hubhöhe des Kolbens

Technische Daten

Bauzeit: 1934 bis 1942
Motor  
Typ: F2 M 317
Kühlung: Wasser
Zylinder: 2
Hubraum: 3845 cm³
Leistung: 30 PS bei 1300 Umdrehungen
Bohrung: 120 mm
Hub: 170 mm
Getriebe  
Hersteller: Deutz
Vorwärtsgänge: 5
Rückwärtsgänge: 1
Gewicht  
Leergewicht: 2650 kg
Abmessungen  
Länge: 3650 mm
Breite: 1930 mm
Höhe mit Wetterdach: 2480 mm
Radstand: 1940 mm
Bereifung  
Vorne: 5,50-20
Hinten: 12,75-28

Original Prospekt

Deutz F2M317 Prospekt
Deutz F2M317
Bauzeit: 1934 bis 1942
2 Seiten
Als PDF-Dokument öffnen (0,39 MB)