|
|
|
|
|
|
|
   
                                 
Unterstütze uns!

Deutz D 4006

Der D4006 war der erfolgreichste Traktor der D06-Serie von Deutz und hat 1968 den D4005 abgelöst. Die kantige Optik und der neuentwickelte F3L912 Motor waren die Hauptunterschiede im Vergleich zum Vorgänger. Als Getriebe wurde das TW 35.1 mit 8 Vorwärts- und 2 Rückwärtsgänge oder das TW 35.3 mit 8 Vorwärts- und 4 Rückwärtsgänge verbaut. Auf Wunsch war auch noch eine Krieggang-Untersetzung verfügbar. Die Höchstgeschwindigkeit liegt je nach Ausführung zwischen 23 und 25 km/h. Der D4006 war zudem mit Allradantrieb verfügbar. Angetrieben wird er vom F3L912 Motor mit 3 Zylinder, 2.826 ccm Hubraum und einer Leistung von 35 PS. Das Eigengewicht des Deutz D4006 liegt ohne Allrad bei 1.895 kg und mit Allrad bei 2.270 kg. Die Lackierung wurde 1974 auf das Deutz-Grün 74 umgestellt und ab 1978 wurden die Felgen in Silber und der Rumpf in Schwarzblau lackiert. Er wurde insgesamt 13 Jahre bis 1981 gebaut.

Bilder

Deutz D 4006 in alter Lackierung bis 1974
Alte Lackierung bis 1974

Deutz D 4006 mit Allradantrieb
Traktor mit Allradantrieb

Deutz D 4006 in neuer Lackierung ab 1978
Neue Lackierung ab 1978

Technische Daten

Bauzeit: 1968 bis 1974
Motor  
Hersteller: Deutz
Typ: F3 L 912
Kühlung: Luft
Zylinder: 3
Hubraum: 2.826 cm³
Leistung: 35 PS bei 2150 U/min
Bohrung: 100 mm
Hub: 120 mm
Getriebe  
Hersteller: Deutz
Bezeichnung: TW 35.1 oder TW 35.3
Vorwärtsgänge: 8
Rückwärtsgänge: 2 oder 4
Höchstgeschwindigkeit: 23 km/h oder 25 km/h
Abmessungen  
Länge: 3.470 mm
Breite: 1.535 mm
Höhe: 1.550 mm
Radstand: 2.000 mm
Gewicht  
Leergewicht: 1.895 kg ohne Allrad
2.270 kg mit Allrad

Weitere Informationen

- Bedienungsanleitung

- Ersatzteilliste

- Werkstatthandbuch für das Getriebe

- Werkstatthandbuch für die angetriebene Vorderachse

- Werkstatthandbuch für die Regelhydraulik

- Werkstatthandbuch für den Motor FL912

- Neue und gebrauchte Ersatzteile