|
|
|
|
|
|
|
   
                                 
Unterstütze uns!

Deutz-Fahr Gigant 400

In Zusammenarbeit mit LTS (Landtechnik Schönebeck) entwickelte Deutz-Fahr im Jahr 1995 den Feldhäcksler Gigant 400 und präsentierte ihn ein Jahr später der Öffentlichkeit. Es war der Versuch von Deutz-Fahr wieder im Feldhäckslermarkt mitzumischen. Lediglich das Häckselaggregat kam von LTS, die restlichen Komponenten wurden von Deutz-Fahr entwickelt. Angetrieben wird der Gigant 400 von einem wassergekühlten 6 Zylinder Motor mit einer Leistung von 408 PS, welcher auch im Mähdrescher TopLiner 8XL von Deutz-Fahr verwendet wurde. Wie bei einem Feldhäcksler üblich verfügt der Gigant 400 über einen hydrostatischen Fahrantrieb und Multifunktionshebel. Als Vorsätze standen reihenabhängige Gebisse von 4 bis 6 Reihen, reihenunabhängige Gebisse von 3 bis 6 Meter und eine PickUp mit 3 Meter zur Auswahl. Deutz-Fahr konnte sich allerdings nie richtig am Feldhäckslermarkt behaupten. Daher wurde nur drei Jahre nach der Markteinführung 1999 die Produktion des Deutz-Fahr Gigant 400 eingestellt. Seitdem hat sich Deutz-Fahr von dem Feldhäckslermarkt fern gehalten.

Technische Daten zum Deutz-Fahr Gigant 400

Bebaut: von 1996 bis 1999
Motor  
Typ: BF6M 1015 C
Kühlung: Wasser
Zylinder: 6
Leistung: 300 kW / 408 PS
Getriebe  
Fahrantrieb: hydrostatisch (4 Fahrstufen)
Sonstiges  
Vorpresswalzen: 4
Trommelbreite: 600 mm
Trommeldurchmesser: 800 mm
Trommeldrehzahl: 1000 U/min
Messerzahl: 12
Kraftstofftank: 850 Liter
Leergewicht (ohne Vorsatz): ca. 7.500 kg

Bilder zum Deutz-Fahr Gigant 400

Deutz-Fahr Gigant 400 Bild 1

Deutz-Fahr Gigant 400 Bild 2

Deutz-Fahr Gigant 400 Bild 3